Home DE2020-08-11T11:57:38+02:00

Das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) ist eine deutschlandweit einzigartige Forschungs-, Kooperations- und Gründungsplattform, die als Impulsgeber in Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und öffentlichen Maßnahmen wirkt.

Die wirtschaftsorientierten Themenplattformen sind seit Anfang April Teil der Bayern Innovativ GmbH.

Die im Rahmen des ZD.B eingerichteten Nachwuchsforschungsgruppen, das Doktorandenprogramm und die Innovationslabore für Studierende werden durch das Bayerische Forschungsinstitut für Digitale Transformation (bidt) an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften koordiniert.

Der Teilbereich „Kunst und Kultur“ der Themenplattform „Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur“ wird am Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst betreut.

Profitieren Sie weiterhin von einem kompetenten Netzwerk, einem interdisziplinären Wissenstransfer und von diversen Möglichkeiten der Projektarbeit mit den ZD.B-Initiativen:

WIRTSCHAFT

WISSENSCHAFT

GRÜNDUNGSFÖRDERUNG

AKTUELLES

ARBEITSWELT 4.0

Wie gelingt der digitale Wandel in der Arbeitswelt? Dafür braucht es einen offenen Dialog, der für die unterschiedlichen Sichtweisen von Unternehmen sowie Belegschaft sensibilisiert und auch die Wissenschaft zu Wort kommen lässt. Ein DIGI-Interview mit den Sprecher*innen der ZD.B-Themenplattform Arbeitswelt 4.0

MEHR ERFAHREN

MOBILITÄT

MOBILITÄT 2034

Autonomes Fahren, Flugtaxis, Sharingdienste – wie wirken sich die Entwicklungen im Bereich der vernetzten Mobilität auf unseren Alltag aus? Die Publikation liefert einen lebensnahen Eindruck von der Zukunft der Mobilität.

MEHR ERFAHREN

VERBRAUCHERBELANGE

Privacy by Design - Vorteile für Unternehmen

PRIVACY BY DESIGN

Die ZD.B Publikation “Privacy by Design als Win-win-Strategie für Wirtschaft und Verbraucher*innen” erläutert das Prinzip und zeigt Vorteile für Unternehmen und Verbraucher*innen auf.

MEHR ERFAHREN

MEDIZIN

DIGITALE PFLEGE

Beim ZD.B-Science Slam präsentierte Benjamin Krack die Vor- und Nachteile von digitalen Patientenmanagementsystemen für Pflegekräfte und sicherte sich damit den Titelgewinn.

MEHR ERFAHREN

Deepfakes 2.0 – Wie neuronale Netze unsere Welt verändern

Web-Talk, 16. Juli 2020.Dem TNG Innovation-Hacking-Team ist es gelungen, einen Prototypen zu erstellen, der in Echtzeit das Gesicht einer Person auf beliebige andere Gesichter übertragen kann. Die Grundlage hierfür ist der sogenannte “Deep Fake”-Ansatz. Darüber diskutierten Experten am 16. Juli bei der Online-Veranstaltung zum Thema „Deep Fakes 2.0 – Wie neuronale Netze unsere Welt verändern“, die die Plattform Lernende Systeme, die Stiftung Amerikahaus und die Themenplattform Arbeitswelt 4.0 am Zentrum Digitalisierung.Bayern gemeinsam organisiert hatten. 

„Kollege KI“ – Web-Talk zur Digitalen Transformation der Arbeitswelt

Virtueller Web-Talk, 06. Juli 2020. Künstliche Intelligenz (KI) wird die Arbeitswelt der Zukunft grundlegend verändern. Mit Hilfe intelligenter Datenverknüpfungen können Unternehmen neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln und Prozesse optimieren. Dabei unterstützen lernende Assistenzsysteme die Beschäftigten individuell. Wo stehen wir auf dem Weg zur KI-unterstützten Wirtschaft und welche Herausforderungen ergeben sich für Firmen und deren Mitarbeitende? Darüber diskutierten Expertinnen und Experten am 6. Juli 2020 beim Web-Talk zum Thema „Kollege KI? Wie arbeiten Mensch und Maschine künftig zusammen“, den die Plattform Lernende Systeme, die Stiftung Amerikahaus und die Themenplattform Arbeitswelt 4.0 am Zentrum Digitalisierung.Bayern gemeinsam organisiert hatten. 

Tech Days 2020 – With Technology we shape our Future

Die Tech Days fanden 2020 zum sechsten Mal statt – aber zum ersten Mal in einer ganz besonderen Form: Da die COVID-19-Pandemie eine analoge Konferenz unmöglich gemacht hatte, wurden die Tech Days in allen Aspekten virtuell.

Welche Daten erhebt & verarbeitet die Corona-Warn-App?

München, 24. Juni 2020. Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist zweifellos ein vieldiskutiertes Projekt. Inzwischen wurde diese bereits über zwölf Millionen Mal heruntergeladen. Dennoch machen sich viele Bürgerinnen und Bürger Gedanken darüber, welche Daten die Corona-Warn-App zu welchen Zwecken verarbeitet. Deshalb hat die ZD.B-Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung gemeinsam mit der concern GmbH und der ingenit GmbH die Datenverarbeitungsprozesse der App modelliert und in einer interaktiven Grafik dargestellt.

IHK-Zukunftskonferenz „Digitale Kompetenzen“ – Virtuelles Barcamp „Kompetenzentwicklung für die digitale Arbeitswelt“

Virtuelles Barcamp, IHK-Zukunftskonferenz, 17. Juni 2020. Die digitale Transformation der Arbeitswelt zeichnet sich durch disruptive Entwicklungen aus, und verändert nicht nur Methoden, Medien und Werkzeuge der Arbeitsgestaltung, sondern auch Arbeitsinhalte und -strukturen und die Zusammenarbeit zwischen Menschen sowie zwischen Menschen und Maschinen. Der Arbeitskreis "Arbeit in der digitalen Welt" vom MÜNCHNER KREIS hat ein Positionspapier zum Thema „Kompetenzentwicklung für die digitale Arbeitswelt – Wege und Hindernisse“ geschrieben. Beim Barcamp zum Thema „Kompetenzentwicklung für die digitale Arbeitswelt“ der diesjährigen virtuellen IHK-Zukunftskonferenz „Digitale Kompetenzen“ stellten Dr. Rahild Neuburger, Leiterin des Arbeitskreises „Arbeiten in der digitalen Welt" vom MÜNCHNER KREIS und Dr. Imme Witzel, Leiterin der ZD.B-Themenplattform Arbeitswelt 4. 0, die Ergebnisse des Positionspapiers vor.

VERANSTALTUNGEN

Ob Workshop, Konferenz oder Vortragsrunde: die Veranstaltungen des ZD.B dienen dem Wissenstransfer und Informationsaustausch zu Themen der Digitalisierung. Zudem bieten sie die Möglichkeit zur Vernetzung mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft u.a.

ALLE VERANSTALTUNGEN
Nach oben