Mobilität: Kick-Off des ZD.B-Projekts “DigiSEV”

Am 03.08.2017 trafen sich die Projektpartner zum Kick-Off des ZD.B-Förderprojekts “Digitalisierung der Organisation von kurzfristigen Schienenersatzverkehrsleistungen (DigiSEV)” bei der Bayerischen Oberlandbahn GmbH (BOB) in Holzkirchen. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines kunden- und anbietergerechten Systems zur Bestellung und Abwicklung von kurzfristigen Schienenersatzverkehrsleistungen. Mit Hilfe des Vorhabens soll die Bestellung des Schienenersatzverkehrs digitalisiert werden, so dass die Abwicklung digital planbar, zeiteffektiver und ressourcenschonender wird. Dr. Mara Cole, Koordinatorin der ZD.B-Themenplattform Vernetzte Mobilität, konnte im Rahmen des Kick-Offs gemeinsam mit den Projektpartnern die Leitstelle der BOB besichtigen und mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen.

Das Projekt wird von folgenden Konsortialpartnern bearbeitet: Bayerische Oberlandbahn GmbH, Catenate GmbH, Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML (Projektleitung), Lange & Fendel Software.

 

*Das Projekt  wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi) durch das Zentrum Digitalisierung.Bayern, einer Initiative der Bayerischen Staatsregierung, teilfinanziert.

Von | 2018-02-21T17:21:08+00:00 25.08.2017|