Im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) veranstaltete die Initiative Silicon Vilstal gemeinsam mit dem Startup-Netzwerk SUN den Wettbewerb „Bauer sucht Startup“. Vom 6. bis 8. März 2017 arbeiteten sechs verschiedene Teams auf dem Heuboden des Viereckhofs in München-Schwabing an ihren Ideen für innovative Mobilitätskonzepte für ländliche Regionen.

Die Themen und Teams der „Bauer sucht Startup“ Challenge 2017

MVMANT:
Das Team aus Stuttgart bietet eine On-Demand Flottensteuerung für den ländlichen Raum. MVMANT möchte die Disposition der Fahrzeuge anhand des voraussichtlichen Verkehrsaufkommens optimieren. http://www.mvmant.com

Rural Mobility: 
Mit Ihrem Konzept möchte die Münchner Designerin Julia Hunold die Logistik von Dienstleistungen sowie von Waren- und Personenverkehr mit dem Dorfladen 2.0 kombinieren. So sollen Mobilität und Nahversorgung optimiert werden. http://www.juliahunold.com/RURAL-MOBILITY

FahrRAD:  
Wer fährt bei Regen, Schneefall oder großer Hitze noch gerne mit dem Fahrrad? Kaum jemand! Das möchte der Österreicher Michael Thalhammer ändern. Sein Solar-„fahrRAD“ soll Fahrradfahren auf eine völlig neue Ebene heben! http://www.tubewaysolar.at/deutsch-german/fahrrad-solar

Adaptive City Mobility:
Das Münchner Team „Adaptive City Mobility“ präsentiert das eTAXI: Keine Abgase, kein Lärm, emissionsneutral, ressourcenschonend! Damit soll ein alternatives e-Konzept abseits der bisherigen Pfade auf den Weg gebracht werden. http://www.adaptive-city-mobility.de

Landauto Carsharing:
Der Fürther Verein Landauto Carsharing hat es sich zur Aufgabe gemacht, Carsharing in ländliche Regionen zu bringen. Dafür wurde ein eigenes Buchungssystem mit einem Schlüsselübergabekasten entwickelt. http://www.landauto-carsharing.de

Mitfahrbänke: 
Das Projekt CoWorking Space „sf17“ aus München basiert auf Gemeinschaft. Mithilfe strategisch platzierter Haltestellen können u.a. ältere Menschen Fahrtwünsche signalisieren, um von einem Mitbürger mitgenommen zu werden. Ride-Sharing für den ländlichen Raum. http://www.sf17.de

Zum Abschluss der Arbeitsphase stellten die Teams die erarbeiteten Konzepte einer achtköpfigen Jury vor, an der auch Dr. Mara Cole, Koordinatorin Themenplattform Vernetzte Mobilität, beteiligt war. Nach intensiven Diskussionen entschied sich die Jury das Team „Mitfahrbänke“ zum Sieger zu küren. Besonders gefiel der Jury die klare Fokussierung auf Mobilität im ländlichen Raum. Das Siegerteam wird dabei unterstützt, seine Idee im Sommer im Vilstal in die Tat umsetzen.