ZD.B Fellowships2017-09-08T11:10:04+00:00
Zur Hauptseite

ZD.B FELLOWSHIPS

Zur Hauptseite

Durch ein ZD.B Fellowship erhalten Promovierende an einer staatlichen bayerischen Hochschule mit einem zukunftsweisenden Forschungsprojekt in einem für die Digitalisierung relevanten Themenfeld die Möglichkeit, finanziell wie ideell gefördert zu werden. Grundsätzlich werden dabei gezielt hochqualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten aller Fachrichtungen angesprochen, die an einer Universität oder in Kooperation bzw. im Verbund von Universität und Hochschule für angewandte Wissenschaften (bspw. im Rahmen eines BayWISS-Verbundkollegs, siehe baywiss.de) ihre Promotion zu Themen der Digitalisierung durchführen.

Voraussetzungen

Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Hervorragender Hochschulabschluss oder vergleichbarer staatlich anerkannter Studienabschluss, der zur Promotion an einer staatlichen bayerischen Universität qualifiziert

Promotionsvorhaben, das einen für die Digitalisierung bedeutenden technisch, wirtschaftlich oder gesellschaftlich relevanten Fokus hat und für die Dauer von drei Jahren angelegt ist

Unterstützungserklärung durch die betreuende Hochschullehrerin oder den betreuenden Hochschullehrer an einer staatlichen bayerischen Universität – bei Promotionen in Kooperation bzw. im Verbund von Universität und Hochschule für angewandte Wissenschaften, z.B. im Rahmen eines BayWISS-Verbundkollegs (https://www.baywiss.de), eine gemeinsame Unterstützungserklärung beider Hochschulen

Mit der Förderung sollen bewusst Promovierende aller Fachrichtungen angesprochen werden, um einen interdisziplinären Austausch der Promovierenden zu unterschiedlichen Themen der Digitalisierung zu ermöglichen.

Die Förderung steht sowohl Promovierenden offen, die am Anfang eines bereits begonnenen Promotionsprojekts an einer staatlichen bayerischen Hochschule stehen (max. im 2. Jahr) als auch Promotionsinteressierten, die ihr Promotionsvorhaben noch nicht begonnen, aber bereits eine Zusage zur Betreuung an einer staatlichen bayerischen Hochschule erhalten haben.

Eine Übersicht aller staatlichen bayerischen Hochschulen finden Sie auf der Homepage Study in Bavaria.

Umfang der Förderung

Im Jahr 2017 werden erstmalig bis zu zehn ZD.B Fellowships ausgeschrieben (Bewerbungsschluss: 31.08.2017).

Beginn der Förderung ist voraussichtlich der 01.01.2018.

Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 31.08.2017 in elektronischer Form (1 PDF-Dokument, max. 7 MB) in deutscher oder englischer Sprache unter fellowships@zd-b.de einzureichen. Nur vollständige Anträge, die den Ausschreibungsbedingungen entsprechen, werden berücksichtigt.

Download (Deutsch)

Ausschreibung Fellowships
Bewerbungsformular Fellowships

Download (English)

Call Fellowships
Application Fellowships
  • Bewerbungsformular, inkl. Beschreibung des Promotionsprojekts und:
    • Angaben zur Person
    • Allgemeine Angaben zum Promotionsprojekt
    • Motivation
    • Forschungsfragestellung, die im Rahmen des Promotionsprojekts bearbeitet werden soll
    • Exposé des Promotionsprojekts
  • Tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  • Zeugnisse (Abiturzeugnis, Hochschulzeugnis, Zeugnisse über weitere qualifizierende Maßnahmen)
  • Unterstützungserklärung durch die betreuende Hochschullehrerin oder den betreuenden Hochschullehrer an einer staatlichen bayerischen Universität; bei Promotionen in Kooperation bzw. im Verbund von Universität und Hochschule für angewandte Wissenschaften, z.B. im Rahmen eines BayWISS-Verbundkollegs (https://www.baywiss.de), eine gemeinsame Unterstützungserklärung der Betreuenden an beiden Hochschulen (siehe dazu im Einzelnen das Bewerbungsformular)
    • Die Arbeitspflicht der oder des Promovierenden wird auf die Bearbeitung des geförderten Promotionsthemas sowie ggf. auf damit verbundene wissenschaftliche Aufgaben beschränkt. Die Hochschule stellt sicher, dass die Lehrverpflichtung auf das gemäß §§ 4 und 5 der Lehrverpflichtungsverordnung (LUFV) erforderliche Mindestmaß reduziert wird.
    • Erklärung, in welcher Höhe und zu welchem konkreten Zweck an der Hochschule zusätzliche Mittel zur Verfügung stehen, damit die oder der Promovierende den mit der Promotion verbundenen Tätigkeiten – wie etwa der Teilnahme an Tagungen oder Auslandsaufenthalten – nachkommen kann (z.B. Reisemittel, Mittel für Sachkosten und ggf. Publikationskosten).
    • Die oder der Promovierende erhält Zugang zu geeigneten Räumlichkeiten (d.h. ausgestattete Büroräume und ggf. Labore) und der entsprechend erforderlichen Infrastruktur an der aufnehmenden Hochschule.
  • Optional: Referenzschreiben
  • Optional: Lichtbild als .jpg

Auswahlprozess

Ein vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBW) beauftragtes Begutachtungsgremium mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft bewertet die Anträge auf Grundlage der schriftlichen Bewerbungen und ggf. auch auf Basis eines persönlichen Auswahlgesprächs. Das Gremium spricht Empfehlungen zur Auswahl der eingereichten Bewerbungen an das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst aus, das auf der Grundlage der Empfehlungen des Gremiums über die Förderung entscheidet.

Die Auswahl erfolgt grundsätzlich nach der persönlichen Eignung der Bewerberin oder des Bewerbers, nach ihrer/seiner fachlichen Qualifikation sowie nach der wissenschaftlichen Qualität des Forschungsprojekts.

Zeitlicher Ablauf des Auswahlprozesses (Änderungen möglich):

Graduate Program Zeitstrahl

Kontakt

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an fellowships@zd-b.de.

Ansprechpartnerin am ZD.B:

Dr. Nina Höhne
Koordinatorin Graduate Program

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Bewerbung

  • Teilnahme an anwendungsorientierten Kursen und Veranstaltungen zu hochrelevanten Themen der Digitalisierung im Rahmen des ZD.B Graduate Program
  • Interdisziplinärer Austausch mit anderen Promovierenden an staatlichen bayerischen Hochschulen
  • Zugang zum ZD.B-Netzwerk  – einem großen und innovativen Netzwerk an Expertise aus Wissenschaft und Wirtschaft mit regelmäßigen Networking-Events
  • Mentoringprogramm des ZD.B mit Führungspersönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft als Mentorinnen und Mentoren
  • Zugang zur Infrastruktur des ZD.B in Garching bei München, z.B. Nutzung des vorhandenen ZD.B-Coworking-Space
  • Gesicherte finanzielle Rahmenbedingungen während des Promotionsvorhabens an einer staatlichen bayerischen Hochschule für den Zeitraum von bis zu drei Jahren
  • Verantwortungsbewusste Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die eine Promotion an einer staatlichen bayerischen Hochschule anstreben bzw. bereits damit begonnen haben (maximal im 2. Jahr).
  • Motivierte Querdenker, die den digitalen Wandel in Bayern aktiv mitgestalten wollen und die mit einer interdisziplinären, anwendungsorientierten und innovativen Projektidee das Ziel verfolgen, Potenziale der Digitalisierung zu identifizieren, zu forcieren und letztlich zu realisieren.
  • Hervorragender Hochschulabschluss oder vergleichbarer, staatlich anerkannter Studienabschluss, der zur Promotion an einer staatlichen bayerischen Universität qualifiziert
  • Promotionsvorhaben, das einen für die Digitalisierung bedeutenden technisch, wirtschaftlich oder gesellschaftlich relevanten Fokus hat und auf die Dauer von drei Jahren angelegt ist
  • Unterstützungserklärung durch die betreuende Hochschullehrerin oder den betreuenden Hochschullehrer an einer staatlichen bayerischen Universität; bei einer Promotion in Kooperation bzw. im Verbund einer staatlichen bayerischen Universität und einer staatlichen bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften, z.B. im Rahmen eines BayWISS-Verbundkollegs (https://www.baywiss.de), eine gemeinsame Unterstützungserklärung der Betreuenden an beiden Hochschulen

Ja, zum Zeitpunkt der Bewerbung muss ein Hochschulabschluss vorliegen, der zur Promotion an einer staatlichen bayerischen Hochschule qualifiziert. Das Hochschulabschlusszeugnis (z.B. Masterzeugnis) muss spätestens bis 31.08.2017 im Rahmen der Bewerbung eingereicht werden. Das Nachreichen von Unterlagen nach dem 31.08.2017 ist nicht möglich.

  • Die Förderung durch ein ZD.B Fellowship umfasst die Finanzierung einer Stelle an einer staatlichen bayerischen Hochschule (d.h. Universität oder Hochschule für angewandte Wissenschaften) nach TV-L E-13 (100%) für die Dauer von bis zu drei Jahren.
  • Weitere Mittel für zusätzliche Zwecke (z.B. Reisemittel, Sach- und Publikationskosten etc.) müssen im Rahmen der Unterstützungserklärung durch die betreuende Hochschule zugesichert werden.
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen des ZD.B Graduate Program für eine finanzielle Unterstützung zu Reise- oder Publikationskosten zu bewerben.

Nein. Die Anstellung erfolgt an der staatlichen bayerischen Hochschule, an der das Promotionsvorhaben durchgeführt wird.

Die Begutachtung durch das Auswahlgremium aus Expertinnen und Experten findet auf Grundlage der eingereichten schriftlichen Unterlagen statt. Gegebenenfalls können Auswahlgespräche mit den Bewerberinnen und Bewerbern Anfang Oktober durchgeführt werden.

Zeitstrahl des ZD.B Fellowships

  • Eine vollständige Bewerbung umfasst folgende Unterlagen:
    • Ausgefülltes Bewerbungsformular 
    • Tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten)
    • Zeugnisse (Abiturzeugnis, Hochschulzeugnis, Zeugnisse über weitere qualifizierende Maßnahmen)
    • Unterstützungserklärung durch die betreuende Hochschullehrerin oder den betreuenden Hochschullehrer an einer staatlichen bayerischen Universität bei Promotionen in Kooperation bzw. im Verbund von Universität und Hochschule für angewandte Wissenschaften, z.B. im Rahmen eines BayWISS-Verbundkollegs (https://www.baywiss.de), eine gemeinsame Unterstützungserklärung
    • Optional: Referenzschreiben
    • Optional: Lichtbild als .jpg

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 31.08.2017 in elektronischer Form (1 PDF-Dokument, max. 7 MB) in deutscher oder englischer Sprache unter fellowships@zd-b.de einzureichen. Nur vollständige Anträge, die den Ausschreibungsbedingungen entsprechen, werden berücksichtigt.

Innerhalb der Bewerbungsfrist (bis 31.08.2017) können Bewerbungsunterlagen (z.B. Hochschulabschlusszeugnisse) nachgereicht werden. Unterlagen, die nach dem 31.08.2017 eingereicht werden, können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Das Bewerbungsformular ist ein ausfüllbares PDF. Bitte nutzen Sie ausschließlich dieses Formular für Ihre Bewerbung und halten Sie die vorgegebenen Angaben zum Textumfang ein.

Bitte erstellen Sie ein Gesamt-PDF mit Ihren Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsformular, Lebenslauf, Zeugnisse, Unterstützungserklärung), das die Dateigröße von 7MB nicht überschreitet. Halten Sie bei der Erstellung des Gesamt-PDFs bitte die Reihenfolge auf dem Deckblatt des Bewerbungsformulars ein.

  • Die Auswahl erfolgt nach der persönlichen Eignung der Bewerberin oder des Bewerbers, nach ihrer/seiner fachlichen Qualifikation sowie nach der wissenschaftlichen Qualität des Forschungsprojekts.

  • Zugleich soll Promotionsinteressierten mit einer innovativen Projektidee und einer gewinnbringenden Persönlichkeit die Möglichkeit gegeben werden, sich im Rahmen der Promotion um die Fortschritte der Digitalisierung in Bayern verdient zu machen.
  • Die Promotionsprojekte sollen einen für die Digitalisierung bedeutenden technisch, wirtschaftlich oder gesellschaftlich relevanten Fokus haben.
  • Als mögliche Orientierung können die ZD.B-Themenplattformen sowie die Initiativen der ZD.B-Professuren und -Nachwuchsforschungsgruppen betrachtet werden – genauso können aber auch Projekte jenseits dieser Schwerpunkte eingereicht werden, wenn sie einen für die Digitalisierung relevanten Fokus haben.
  • Interdisziplinäre und anwendungsorientierte Vorhaben werden begrüßt.

Die Veranstaltungen des ZD.B Graduate Program werden größtenteils in deutscher Sprache angeboten. Jedoch werden vereinzelt auch Kurse in englischer Sprache durchgeführt.

  • Ja, sofern neben der Betreuerin oder dem Betreuer an der staatlichen bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften auch bereits eine Betreuerin oder ein Betreuer an einer promotionsgebenden staatlichen bayerischen Universität vorhanden ist. In diesem Fall ist eine gemeinsame Unterstützungserklärung von der Betreuerin oder dem Betreuer an der staatlichen bayerischen Universität sowie der Betreuerin oder dem Betreuer an der staatlichen bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften einzureichen.
  • Es besteht auch die Möglichkeit, sich als Teilnehmerin oder Teilnehmer eines BayWISS-Verbundkollegs für eine Förderung durch ein ZD.B Fellowship zu bewerben. Nähere Informationen zur Verbundpromotion finden Sie unter https://www.baywiss.de/.
  • Nach fristgerechtem Eingang Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen erhalten Sie eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung.
  • Über eine erfolgreiche Bewerbung und die damit verbundene Aufnahme zum 01.01.2018 werden Sie voraussichtlich bis Mitte November 2017 informiert.
  • Hohes Maß an Begeisterung für die Digitalisierung
  • Präsentation des Projektfortschritts am jährlichen ZD.B-Doktorandensymposium
  • Aktives Einbringen und regelmäßige Teilnahme an den Kursen des ZD.B Graduate Program (ca. fünf ein- bis zweitägige Workshops pro Jahr)
  • Vernetzung mit Aktivitäten des ZD.B

Voraussichtlicher Start der dreijährigen Förderung ist der 01.01.2018. Ein flexibler Beginn zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht möglich.

  • Nein. Für das ZD.B Fellowship ist grundsätzlich eine Förderung von drei Jahren vorgesehen.
  • Gefördert werden neue Promotionsprojekte, die auf eine Projektlaufzeit von drei Jahren angelegt sind. Darüber hinaus können auch bereits begonnene Promotionsprojekte gefördert werden, die zu Beginn der Förderung maximal im 2. Jahr der Projektlaufzeit sind und noch eine Restlaufzeit von drei Jahren haben.

Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen bitte per E-Mail an: fellowships@zd-b.de.

Ansprechpartnerin am ZD.B:

Dr. Nina Höhne
Zentrum Digitalisierung.Bayern
Lichtenbergstr. 8
85748 Garching
Homepage: http://www.zentrum-digitalisierung.bayern/