Smart3DRegio

Modell Based System Engineering (MBSE) als Enabler für smarte Visualisierung von 3D Regionsmodellen als Grundlage für Aerospace und Automotive Anwendungen

 

Prof. Dr. Vahid Salehi
Fakultät für Angewandte Wissenschaften und Mechatronik

 

Das Forschungsprojekt Smart3DRegio hat das Ziel die systemtechnische Entwicklung eines virtuellen 3D-Regionsmodells, welches auf einer modellbasierten Systementwicklung und Engineering (MBSE) aus dem Bereich Systems Engineering aufgebaut ist. Des Weiteren soll in dem folgenden Forschungsvorhaben die interdisziplinäre Kopplung und Anwendung zweier Bereiche, nämlich des Model Based Systems Engineering (MBSE) und der 3D-Regionsmodelle, untersucht und erforscht werden. Hierbei stehen die Methoden, Systeme und Tools mit Systemmodellierungssprache (Systems Modelling Language, SysML) zur Verfügung.

 

Es ist die innovative Idee angedacht, generische, auf Basis eines MBSE-Ansatzes, entwickelte Methoden und Prozesse zu entwickeln, welche eine hochautomatisierte Nutzung und den Aufbau von 3D-Regionsmodellen ermöglicht. Zu diesem Zweck soll eine Plattform namens „Smart3DRegio“ entwickelt werden, welche sowohl statische, als auch dynamisch langsame und schnelle Datennutzung ermöglicht und die Konfiguration für verschiede Anwendungen (Use-Cases) berücksichtigt. Ein weiterer Aspekt ist die Entwicklung von hochautomatisierten Methoden und Systemarchitekturlösungen auf Basis von „Smart3DRegio“ hinsichtlich unterschiedlicher Daten und Datenformate, für die Durchführung von Simulation und Visualisierung auf dem Gebiet der smarten Mobilität und der systemtechnischen Abbildung von 3D-Regionsmodellen.

 

Der Fokus dieser Forschungsarbeit liegt dabei auf der Betrachtung der zu verwendenden Daten bzw. Prozesse und Methoden, sowie der Systeme und durchgängigen Prozesse. Eine systemtechnische Kopplung und Betrachtung ermöglicht dabei eine ganzheitliche Umsetzung der erforderlichen Informationen, die bei komplexer Abbildung der 3D-Regionsmodelle dringend erforderlich ist. Dieser Ansatz hilft die Komplexität der verschiedenen Gesichtspunkte für die Abbildung eines 3D-Regionsmodells zu verstehen und methodisch sauber abzubilden. Des Weiteren sollen mit Hilfe des MBSE-Ansatzes die Konvertierungsketten der unterschiedlichen Daten (bis hin zur mobilen Anwendung) automatisiert dargestellt und realisiert werden.

Laufzeit:
01.07.2017 – 30.09.2020

Zuwendungsgeber:
Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie

Projektpartner:

  • Tesis Dynaware GmbH
  • Gigatronik Ingolstadt GmbH
  • Audi AG (Assoziierter Partner)
  • Airbus Defence and Space GmbH (Assoziierter Partner)

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Ansprechpartner

Prof. Dr. Vahid Salehi Douzloo
Raum: A 407Tel.: 089 1265-1635
Fax: 089 1265-1603