Johann-Helfenzrieder Transformations-Preis

 

Johann-Helfenzrieder-Transformation-Preis

Ingolstadt, 12. November 2019. Die Stadt Ingolstadt vergibt 2020 erstmals den Johan-Helfenzrieder-Transformationspreis.

Die Stadt Ingolstadt wird ab 2020 erstmals den Johann-Helfenzrieder-Transformations-Preis zur Förderung neuer digitaler Technologien und zu ihrer Entwicklung bis zur Marktreife und unternehmerischen Verwertung am Standort Ingolstadt vergeben. Für den Preis stehen jeweils innerhalb von zwei Haushaltsjahren 50.000 Euro als Preisgeld zur Verfügung. Angesprochen werden sollen junge Wissenschaftler und Forscher aus dem wissenschaftlichen Umfeld, die eine Idee vor allem im Bereich der Digitalisierung, Künstlichen Intelligenz, Biosensorik oder verwandter Bereiche entwickelt und erforscht haben und diese gerne zur Unternehmensgründung in Ingolstadt führen wollen.

Zum Zeitpunkt der Auslobung des Johann-Helfenzrieder-Transformations-Preises ist die Förderung von akademischen Hochschul-Spin Offs und die Unterstützung von Forschern in der Phase zwischen dem Zeitpunkt des Vorliegens eines Forschungsergebnisses und dem Zeitpunkt des Vorliegens eines marktreifen Prototyps deutschlandweit unterentwickelt. Der Johann-Helfenzrieder-Transformations-Preis soll diese Lücke schließen und die Transformation von Forschungsergebnissen in marktreife Prototypen unterstützen. Der Preis schlägt die Brücke zwischen den herkömmlichen Studien- und Forschungsprogrammen einerseits und den Unternehmens-Gründungsprogrammen andererseits und stellt einen Baustein im Ablauf
der Forschungs-, Entwicklungs- und Gründungsförderung am Standort Ingolstadt dar.

Die Bewerbungsfrist läuft vom 31. Oktober 2019 bis 15. Januar 2020. Sämtliche Informationen zum Preis und zur Ausschreibung sind auf der Homepage der Stadt Ingolstadt zu finden.