Vernetzte Mobilität

Mobilität ist ein wesentlicher Faktor um den Wohlstand einer Gesellschaft zu sichern sowie die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Industrie zu erhalten. Die Möglichkeit, von einem Ort zum anderen zu gelangen befähigt Menschen, Beziehungen zu pflegen, Besorgungen zu machen oder auch einer Arbeit nachzugehen. Digitalisierung findet im Mobilitätssektor vielschichtige Anwendungsbereiche und eröffnet Herstellern, Zulieferern sowie Transportdienstleistern eine große Bandbreite neuer Handlungsfelder. Neue technische Möglichkeiten – vor allem in der Informationstechnik – bilden die Grundlage sowohl für inkrementelle als auch disruptive Innovationen auf technischer und prozessualer Ebene des Verkehrswesens.

Die Auseinandersetzung mit Entwicklungen im Bereich Digitalisierung und die kritische Prüfung neuer technologischer Potenziale sowie möglicher Effekte auf eigene und verwandte Geschäftsfelder, ist nicht nur für Stakeholder im Mobilitätssektor zu einer konstanten Herausforderung geworden. Die hohe Taktfrequenz der Veränderungen, die von Digitalisierungsprozessen hervorgerufen werden, bietet aber auch Chancen für die Generierung innovativer Geschäftsmodelle.

Die Themenplattform Vernetzte Mobilität

Ziele und Organisationsstruktur der Themenplattform

In der Themenplattform (TP) Vernetzte Mobilität führt das ZD.B unterschiedliche Akteure in den Themenfeldern Digitalisierung, Vernetzung und Mobilität mit dem Ziel zusammen, die vielschichtigen Kompetenzen in Bayern zu bündeln und auszubauen. Dies soll unter anderem durch die Schaffung von Austauschmöglichkeiten und die Förderung von Forschungsvorhaben sowie innovativen Lösungsansätzen erzielt werden.

Die TP Vernetzte Mobilität wird von Dr. Christoph Grote (BMW AG, wirtschaftlicher Sprecher) und Prof. Dr. Reinhart German (FAU, wissenschaftlicher Sprecher) sowie der Koordinatorin der Themenplattform, Dr. Mara Cole, gestaltet.

Maßnahmen der Themenplattform

Die TP Vernetzte Mobilität verfolgt verschiedene Maßnahmen, um die Innovationsfähigkeit bayerischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu unterstützen. Wesentliche Elemente der Arbeiten der TP sind die Akquise und Förderung von Forschungsprojekten, die Unterstützung der Entwicklung von innovativen Ideen und Lösungsansätzen für alltägliche Mobilitätsprobleme sowie das Schaffen von Austauschmöglichkeiten, z.B. auf Veranstaltungen. Folgende Aktivitäten werden aktuell durchgeführt oder sind geplant:

Projektförderungen

Zur Unterstützung der digitalen Transformation im Bereich Smart Mobility und Smart City werden aktuell zwei Leuchtturmprojekte unterstützt:

  • TUM Living Lab Connected Mobility (TUM LLCM)
  • Connected Mobility Lab (CML)

Beide Projekte werden mit Mitteln des Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Darüber hinaus kooperiert die TP mit dem Forschungsprojekt Car2MEC (Car2MobileEdgeComputing) und unterstützt den Antritt des German Innovation Lab (GIL) im Norden von München, ein Testfeld für autonomes Fahren aufzubauen.

Das Aufsetzen weiterer Forschungsprojekte und Kooperationen ist ein zentrales Anliegen der TP. Kommen Sie gern mit Projektvorschlägen und sonstigen Anregungen auf uns zu!

Ideen-Wettbewerb

Um aktuelle und zukünftige Fragestellungen im Kontext von Mobilität und Digitalisierung zu adressieren und die Entwicklung innovativer Lösungsansätze zu unterstützen, hat die TP.VM den Wettbewerb „Mobility Innovation Competition @ Campus“ gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi) initiiert. Inhaltlich soll der Fokus dieser Pilotphase auf der Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen und Technologien liegen, die im Kontext der vernetzten digitalen und automatisierten Mobilität stehen. Der Wettbewerb soll studentische Gruppen bei der Entwicklung erster Ideen, Prüfung ihrer grundsätzlichen Umsetzbarkeit sowie Auslotung möglicher Kundeninteressen unterstützen.

Das Konzept sieht vor, dass eine Jury aus den Einreichungen die vielversprechendsten Ideen identifiziert und die entsprechenden Gruppen ihre Ideen bei einem Pitch präsentieren. Wer hier überzeugt, bekommt Zugang zur Projektphase, an deren Ende attraktive Preisgelder vergeben werden. Alle Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Wettbewerb sind hier zu finden https://zentrum-digitalisierung.bayern/micc-mobility-innovation-competition-campus/

Veranstaltungen

Siehe unten

Kooperationen

Die aktive Beteiligung an Arbeitskreisen sowie eine unterschiedlich stark formalisierte Kooperation in unterschiedlichen Bereichen dient der Vernetzung und Bündelung von Ressourcen.

  • Münchner Kreis – AK Vernetzte und automatisierte Mobilität, aktive Teilnahme am Arbeitskreis
  • Munich Aerospace, Beteiligung am Regional Leaders Summit (RLS) summer school

Absichten und Herausforderungen der Themenplattform Vernetzte Mobilität

Die zunehmende Digitalisierung im Mobilitätssektor verleitet zu immer neuen radikalen Visionen eines innovativeren, bedarfsgerechteren, besseren Transportwesens. Aber welche Themen werden die Zukunft der Mobilität im Zuge der Digitalisierung wirklich prägen? Welchen Bereichen wird noch viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt? Welcher Hype kann getrost ignoriert werden? Welche Kompetenzen sind nötig, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können? Welche strategischen Partnerschaften müssen im Bereich Digitalisierung und Mobilität entstehen?

Diese und viele weitere Fragen können wir nicht alleine beantworten.

Die TP möchte spannende Forschungsthemen und innovative Ideen fördern, einen aktiven Austausch zu aktuellen Themen anregen, einen Rahmen für kontroverse Diskussionen bieten, als Multiplikator auch in andere Branchen und Themenbereiche fungieren.

Welche Formate, welche Themen, welche Projekte sind geeignet, um die vernetzte Mobilität in Bayern zu unterstützen und zu fördern? Bringen Sie sich ein und definieren Sie die Schwerpunkte der Themenplattform gemeinsam mit uns.

Bitte kommen Sie auf mich zu!

Mara Cole

Dr. Mara Cole, Koordinatorin ThemenplattformVernetzte Mobilität
Mara.Cole@zd-b.de
+49 (0)89 – 24 88 07 -130

Veranstaltungen der Themenplattform

Veranstaltungen

Beteiligung an Partnerveranstaltung

  • Jahreskongress Zulieferer Innovativ, 4./5. Juli 2016, BMW Welt München, Gestaltung der Fachsession „Digitalisierung“ (http://www.bayern-innovativ.de/zulieferer2016)
  • TechDays, 13./14. Juli 2016, Werk 1 München, Vorstellung ZD.B und TP VM/CS auf Stand
  • mobilität querdenken, 25. Oktober 2016, NOVUM Business Center Würzburg, Vortrag (http://www.bayern-innovativ.de/querdenken2016)
  • Nationaler IT-Gipfel, 16./17. November 2016, Congresshalle Saarbrücken, Stand mit UnternehmerTUM und Bitkom (https://www.bmwi-registrierung.de/it-gipfel/)
  • Dissemination-Veranstaltung des Projekts TUM Living Lab Connected Mobility, Januar 2017, TUM München, Unterstützung bei der Durchführung (http://tum-llcm.de/)
  • 5th GI/ITG KuVS Fachgespräch „Inter-Vehicle Communication“, Erlangen, Unterstützung bei der Durchführung
  • Kooperationsforum Fahrerassistenzsysteme, 18. Mai 2016, Aschaffenburg, Vortrag (http://www.bayern-innovativ.de/automotive)
  • mobilTUM 2017 – Intelligent Transport Systems in Theory and Practice, 4.–6. Juli 2016, Alte Kongresshalle & Deutsches Museum München, Unterstützung bei der Durchführung (https://www.mobil-tum.vt.bgu.tum.de/home/)