Gesundheit/Medizin: ZD.B auf dem MUST Digital Healthcare

Garching, 19. Dezember 2017. Die ZD.B-Themenplattform Digitale Gesundheit/Medizin nahm vergangenen Donnerstag am MUST Digital Healthcare in München teil. Prof. Manfred Broy, Gründungspräsident des Zentrums, eröffnete das Tagesprogramm mit einem Gespräch zum Thema Digitalisierung der Medizin.

Wie kann Deutschland von digitalen Gesundheitsdienstleistungen profitieren? Und in welchen Bereichen der Medizin führen digitale Lösungen bereits zu besserer Betreuung? Passend zum Motto des Kongresses, ‘Digital meets healthcare’, tauschte sich Prof. Broy im Gespräch mit Prof. Peter Bieberthaler, Leiter der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar, zur Digitalisierung der Medizin aus.

Für beide Wissenschaftler birgt diese Transformation viele Potenziale, z. B. im Bereich intelligenter Auswertung und der Unfallchirurgie. Hier helfen schon innovative Lösungen Ärzten dabei, Leben zu retten. Bei schweren Unfällen können so Rettungskräfte frühzeitig wissen, wo die schnelle Versorgung eines Patienten möglich ist. Als wichtig merkte Prof. Bieberthaler an, dass der digitale Wandel nicht zu höherem Dokumentationsaufwand bei der Betreuung der Patienten führen kann.

In zwei Panels diskutierten außerdem eine Reihe anerkannter Mediziner, Wissenschaftler, Unternehmer, Gründer, Pioniere und Healthcare-Experten untereinander und mit dem Publikum die vielfältigen Thematiken im Bereich Digitale Gesundheit.

Auf dem Kongress stellten sich – passend zum Format des Events – aber auch Start-ups aus dem Medizinbereich vor. Die Geschäftsideen reichten von 3D-Modellen zur besseren Darstellung der Anatomie und deren Veränderung im Fall von Erkrankung, über Apps für die Kommunikation zwischen Patient und Betreuungspersonal, bis hin zu Blockchain-Lösungen für die sichere Ausstellung, Einreichung und Verbuchung von Rezepten.

Der Kongress MUST Digital Healthcare ist Teil von MUST – The Munich Summit, das jedes Jahr im Februar stattfindet. Ziel der Digital-Healthcare-Ausgabe ist es, Unternehmen und Investoren mit Start-ups aus dem Gesundheitssektor zusammenzubringen, um die Weichen für potenzielle Partnerschaften zu stellen und den Dialog zwischen Ärzten und Unternehmern, Industrie und Technologie zu fördern.

Die ZD.B-Themenplattform Digitale Gesundheit/Medizin nahm als Veranstaltungspartner am Event teil.

Beitragsbild
Prof. Broy und Prof. Bieberthaler eröffnen den Kongress (© 2017 MUC SUMMIT)

Von | 2018-02-21T15:11:06+00:00 19.12.2017|