Mobilität: Call for Panels & Abstracts: INDIGO Jahreskonferenz 2018 – Thema “Mobilität”

Call for Panels & Abstracts

Vierte Jahreskonferenz des Netzwerks INDIGO zum Thema „Mobilität“

23. November 2018, TH Deggendorf

 

Die vierte Jahreskonferenz des Netzwerks Internet und Digitalisierung Ostbayern (INDIGO) wird zum Themenschwerpunkt „Mobilität“ am 23. November 2018 an der Technischen Hochschule Deggendorf stattfinden. Die Jahreskonferenz 2018 wird von der TH Deggendorf und der INDIGO-Geschäftsstelle in Kooperation mit der Themenplattform Vernetzte Mobilität des Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) organisiert.

Das Themenfeld „Mobilität“ ist durch einen rasanten technologischen Fortschritt geprägt, der die Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung bereits heute spürbar macht. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Ressourcenknappheit, der Folgen des Klimawandels und der demografischen Entwicklung insbesondere in Bezug auf die Stadt-Land-Problematik stehen Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft aktuell vor der Herausforderung, zukunfts-fähige Mobilitätslösungen zu entwickeln. Im Rahmen der Jahreskonferenz 2018 soll daher aufgezeigt werden, wie die neuen Möglichkeiten im Zuge der Digitalisierung nutzbringend eingesetzt werden können und welche Auswirkungen sich daraus ergeben. Beiträge aus Wissenschaft und unternehmerischer Praxis sollen einen fachübergreifenden Einblick in das Zukunftsthema „Mobilität“ ermöglichen, wobei sich die Konferenz u.a. mit folgenden Fragestellungen und Themengebieten beschäftigen wird:

  • Wie sieht die Zukunft der Mobilität in ländlichen und urbanen Regionen aus?
  • Wer haftet für Unfälle, die durch autonome Fahrzeuge oder Roboter verursacht werden?
  • Wie wirken sich Veränderungen in Arbeitswelt und Privatleben auf die Mobilität aus und welchen Einfluss hat die zunehmende Mobilität auf diese Lebensbereiche?

Das Konferenzthema hat für Ostbayern auch eine besondere praktische Bedeutung:

Für die ländlich und kleinstädtisch geprägte Region Ostbayern ist Mobilität angesichts der unzureichend ausgebauten Infrastruktur (z.B. flächendeckende Breitbandversorgung, öffentlicher Personennahverkehr) Bedingung und Herausforderung zugleich. Dies betrifft nicht nur die stetig wachsende Zahl an Berufspendler*innen und Produktionsunternehmen mit globalen Wertschöpfungsketten und komplexen Logistikanforderungen, sondern auch die Mobilitäts-bedürfnisse älterer Menschen und zukünftiger Generationen. Für eine nachhaltige Stärkung des Wissenschafts-und Wirtschaftsstandorts sowie des Lebensraums Ostbayern ist Mobilität ein wesentlicher Standortfaktor, der die Entwicklung fachübergreifender und innovativer Mobilitätskonzepte erfordert.

INDIGO freut sich über Ihre Beiträge insbesondere zu folgenden Themengebieten:

  • Elektromobilität
  • Fahrerassistenzsysteme
  • Automatisiertes Fahren
  • Navigation und innovative Leitsysteme
  • Mobility as a Service
  • Verkehrsträgermanagement
  • Intermodale Mobilitätsketten und Vernetzte Mobilität
  • Daten und IT
  • Sicherheit im Mobilitätsbereich
  • Smart Data und Mobilität

Ihre Vorschläge für Panels, Vorträge oder Posterpräsentationen für die nächste INDIGO-Konferenz reichen Sie bitte bis zum 25. April 2018 per E-Mail in der INDIGO-Geschäftsstelle ein.

Detaillierte Informationen zum Call for Panels & Abstracts erhalten Sie hier. Neuigkeiten zur Veranstaltung werden auf der INDIGO-Homepage bekannt gegeben.

Von | 2018-01-26T12:32:51+00:00 21.12.2017|