München, 03. Juni 2019. In einem Workshop vermittelte die ZD.B-Themenplattform Verbraucherbelange, wie man mit Privacy by Design Datenschutz von Anfang an in digitale Produkte und Dienste einbauen kann.

Die Koordinatoren der Themenplattform Verbraucherbelange, Dominik Golle und Dr. Christian Thiel, brachten interessierten BesucherInnen der Tech Days in ihrem Workshop das Konzept von “Privacy by Design” näher. Privacy by Design bedeutet, Datenschutz und Privatsphäre von Anfang an bei der Entwicklung von digitalen Produkten und Diensten mitzudenken. Durch Privacy by Design wird aber nicht nur die Privatsphäre von VerbraucherInnen besser geschützt. Die Umsetzung von Privacy by Design ist durch die EU Datenschutzgrundverordnung inzwischen eine rechtliche Anforderung an Unternehmen – ohne, dass bekannt ist, wie dies genau umzusetzen ist.

Entsprechend rege war das Interesse der Teilnehmenden aus verschiedensten Branchen und Institutionen an den konkreten Umsetzungsstrategien und Privacy Enhancing Technologies, die in dem Workshop vorgestellt wurden. Die Veranstaltung ist bereits der 5. Teil einer Workshopreihe zu Privacy by Design, die Dominik Golle und Dr. Christian Thiel in ganz Bayern durchführen. Im Interview erklären die beiden, worauf sich ihre Arbeit am ZD.B fokussiert und welche Idee hinter dem Workshop steckt.

(Quelle: Blog tech days munich)