Jugend Hackt München: Code and Culture

München, 6 bis 8. März 2020. Das Hackathon-Event Jugend Hackt in München hatte den Themenschwerpunkt Code and Culture: Kulturthemen wurden in den Fokus gestellt und vorab als Anregung die Datensets von Coding da Vinci Süd vorgestellt. 3 Tage lang programmierten und entwickelten 41 Jugendliche interessante Projekte.

Von |2020-03-17T15:37:55+01:0008.03.2020|

Jugend hackt – Code and Culture

Jugend hackt ist ein Programm für junge Menschen, die mit ihren technischen Fähigkeiten die Welt verbessern wollen. Unterstützt von ehrenamtlichen Mentor*innen entwickeln unsere Teilnehmer*innen digitale Werkzeuge, Prototypen und Konzepte für eine bessere Zukunft. Das 1. Jugend hackt-Event findet vom 6. - 8. März in München statt und richtet sich an programmier- und makingbegeisterte Menschen zwischen 12 und 18 Jahren. Du kannst ein Wochenende mit Hacken, Basteln und Programmieren für deine Vision einer besseren Gesellschaft verbringen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten tüftelst du mithilfe von Open Data an Prototypen, digitalen Werkzeugen und Konzepten für eine nachhaltige Stadtentwicklung, eine gerechtere Gesellschaft oder einen überlegteren Umgang mit der Umwelt.

Von |2020-01-16T11:02:16+01:0006.03.2020|

Podiumsdiskussion „Kultur digital – digitale Kultur?“

Mit dem Festival Out Of The Box hat die whiteBOX.art im Werksviertel-Mitte ein neues Event im Münchner Veranstaltungskalender installiert, das sich die Präsentation außergewöhnlicher künstlerischer Produktionen auf der Schnittstelle zwischen Musik, Visuellem und Performance auf die Fahne geschrieben hat. Im Rahmen der Podiumsdiskussion „Kultur digital – digitale Kultur?“ wird über den Kulturwandel durch die Digitalisierung, Synergien in der interdisziplinären Zusammenarbeit und ästhetische Kategorien im Digitalen diskutiert.

Von |2020-01-16T12:30:18+01:0017.01.2020|

paradigma 2019

Konferenz zur Digitalisierung im Kultursektor in Bayern – Fortführung der Veranstaltung “Digitale Kulturvermittlung” vom 24.07.2019 via Zentrum für Digitalisierung in Bayern.

Von |2019-11-12T14:46:45+01:0025.11.2019|

Hackathon zeigt Prototypen für die Zukunft der Bildung

Ingolstadt, 15. November 2019. Im Rahmen eines Hackathons zum Thema "Digitale Bildung" an der Technischen Hochschule Ingolstadt waren Schülerinnen und Schüler, Auszubildende sowie Studierende aufgerufen, ihre Vorstellung von der Zukunft der Bildung zu verwirklichen. Die Themenplattform Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur des Zentrums Digitalisierung.Bayern beteiligte sich mit einem Sonderpreis.

Von |2019-12-04T11:10:35+01:0015.11.2019|

Chancen und Nebenwirkungen – Museum 4.0

Die umfassende, globale Digitalisierung bedeutet Veränderungen in allen Arbeits-, Lebens und Erfahrungsbereichen, von denen auch Museen nicht ausgeschlossen sind. Vor allem aber: Welche Bedeutung hat Digitalisierung für das Sammeln, Forschen, Bewahren und Vermitteln in Museen von heute und morgen? Immer größer angelegte Forschungsvorhaben und Förderinitiativen sollen museale Bestände digital aufarbeiten und mit aktuellen und neuen Zielgruppen vernetzen. Wie lässt sich diese neue Realität beschreiben, die für viele Menschen zum Lebensalltag geworden ist, und welche Wirkungen hat sie auf Museen, ihr Selbstverständnis und ihre Arbeitsweise? Was ist Chance und was ist Herausforderung, was macht Sinn und was ist Unsinn, was sind die „Risiken und Nebenwirkungen“ einer digitalen Realität für Museen in einer global vernetzten Welt? ICOM Deutschland möchte hier in den Dialog mit international renommierten Experten treten, um sich über das „wie“ , das „wofür“ und „warum“ auszutauschen, aber auch die Konsequenzen und Erträge von aktuellen Projekten und Initiativen mit Ihnen als Teilnehmende zu erörtern

Von |2019-08-16T14:06:38+02:0014.11.2019|

Chancen und Nebenwirkungen – Museum 4.0

München, 14. - 16. November 2019. Zum Thema „Chancen und Nebenwirkungen – Museum 4.0“ lud ICOM Deutschland in Kooperation mit unter anderem dem Zentrum Digitalisierung.Bayern zur diesjährigen Jahrestagung in die Orangerie des Schloss Nymphenburg ein.

Von |2019-12-05T11:06:13+01:0014.11.2019|

Zweiter Workshop zum Thema „Digitale Methoden in der Forschung“

Garching, 6. November 2019. Am 06. November 2019 veranstalteten das Netzwerk INDIGO und die Themenplattform Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) zum zweiten Mal einen Workshop zum Thema „Digitale Methoden in der Forschung – Theoretische Grundlagen und praktische Anwendungsbeispiele“ im Gate Garching.

Von |2019-11-11T11:29:02+01:0006.11.2019|