THEMENPLATTFORM CYBERSECURITY

Informationstechnologien sind heute in allen Bereichen von zentraler Bedeutung: Gesundheit, Mobilität, Bildung, Produktion, Handel, Finanzen, Versorgung (z.B. Energie, Wasser) und öffentliche Verwaltung.

Der Absicherung und dem Schutz der Systeme kommt im Zuge der Digitalisierung elementare Bedeutung zu. Angriffe, Störungen und Ausfälle bergen Risiken für Bürger, Wirtschaft, Verwaltung und Staat. In den Medien finden sich fast täglich Berichte über Angriffe auf und Sicherheitslücken, die Schäden verursachen. Cybersecurity ist damit Schlüssel für eine erfolgreiche digitale Transformation.

Ziele der Themenplattform

Die Themenplattform Cybersecurity fungiert als Bindeglied zwischen Forschung, Anwendern und Technologie-Anbietern in diesem Bereich in Bayern. Die Themenplattform vernetzt bestehende Initiativen zum Thema Cybersecurity sowohl in Bayern als auch deutschlandweit und mit ausgewählten internationalen Partnerländern, um folgende Ziele zu erreichen.

  1. Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit bayerischer Unternehmen
  2. Erhöhung der Resilienz bayerischer Unternehmen (v.a. KMU) gegen Cyber-Angriffe
  3. Erhöhung des Bewusstseins für Cybersecurity in Wirtschaft und Gesellschaft
  4. Unterstützung des öffentlichen Diskurses zum Thema Cybersecurity

Zielgruppe der Aktivitäten der Themenplattform sind Unternehmen (dabei vor allem KMU) aller Branchen, Forschungseinrichtungen und die öffentliche Hand.

Partner der Themenplattform

Die Themenplattform Cybersecurity arbeitet bei der Umsetzung der Aktivitäten mit Partnern zusammen. Dazu zählen Initiativen wie der Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V. in Regensburg sowie die bayerischen IHKs und der vbw, aber auch internationale Netzwerke zum Thema IT-Security und Netzwerke der Anwenderbranchen.

Eine enge Partnerschaft besteht mit dem Sicherheitsnetzwerk München.
Das Sicherheitsnetzwerk München (http://www.it-sicherheit-muenchen.net/) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Großraum München. Vor sieben Jahren wurde das Netzwerk als Förderprojekt des bayerischen Wirtschaftsministeriums ins Leben gerufen und von 2016 bis 2019 als Projekt von der Themenplattform Cybersecurity am ZD.B gesteuert. Im Januar 2019 gründete sich der gemeinnützige Verein „Sicherheitsnetzwerk München e.V.“ Ziel des Vereins ist es, das Bewusstsein und die Kompetenz zum Thema IT-Sicherheit zu stärken, den Schutz von Unternehmen und der Öffentlichkeit vor Cyberrisiken zu fördern und einen konkreten Beitrag zur Förderung von Innovation und Exzellenz im Bereich IT-Sicherheit zu leisten.

VERANSTALTUNGEN

Nachberichte Themenplattform
Alle Veranstaltungen
Alle Nachberichte

MASSNAHMEN

TECH DAYS MUNICH
Erklärfilme
Cybersecurity Research Community
Förderprojekte
Cybersecurity für KMU

ANGEBOT

  • Vernetzung von Anbietern und Anwendern von Cybersicherheitstechnologie aus Wirtschaft und Wissenschaft, regional, national und international
  • Veranstaltungen und Workshops zu technologiefokussierten und branchenfokussierten Themen
  • Cybersecurity – Erklärfilme für die Zielgruppe KMU
  • Anstoß von Forschungs- und Referenzprojekten

THEMENSCHWERPUNKTE

Auch 2020 liegt der Schwerpunkt der Aktivitäten der Themenplattform Cybersecurity darin, das Bewusstsein für Cybersecurity weiter zu erhöhen. Wir arbeiten an einem Lernspiel zum Thema und werden weitere Erklärfilme veröffentlichen. Außerdem stehen einige Veranstaltungen mit anderen Initiativen des ZD.B und weiteren Partnern auf dem Programm, um das Thema Cybersecurity weiter in die Anwendungsbereiche hinein zu tragen.

Daneben planen wir die Cybersecurity Research Community in Bayern zum Thema KI und Security auszubauen. Wir möchten insbesondere jungen Wissenschaftlern zu mehr Sichtbarkeit verhelfen und die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft vorantreiben. Zudem läuft im ersten Quartal ein Föderaufruf für Projekte zum Thema Cybersecurity, Energie und Mobilität, aus dem wir wieder spannende Themen und Konsortien erwarten!

 

 

Organisation der Themenplattform

Sprecher*in

Wissenschaftliche Sprecherin:

Prof. Dr. Claudia Eckert (Technische Universität München/ Fraunhofer AISEC)

Wirtschaftlicher Sprecher:

Dr. Thomas Nowey (Krones Group)

Koordinatorin

Bianca Sum

Bianca Sum

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Bianca.Sum@zd-b.de

+49 (0)89 – 248807 -123