THEMENPLATTFORM DIGITALES PLANEN UND BAUEN & SMART CITIES AND REGIONS

Bauten, Räume und Infrastrukturen bestimmen mehr und mehr empfundene und tatsächliche Lebensqualitäten. Die optimale Planung und Nutzung dieser Ressourcen und eine gleichberechtigte Teilhabe bilden das Fundament für eine vitale und chancenreiche Zukunft der Städte und der ländlichen Regionen in Bayern sowie der Menschen, die dort leben.

Die Doppelthemenplattform Digitales Planen und Bauen & Smart Cities and Regions möchte ein Bewusstsein für die Herausforderungen und – mehr noch – die Potenziale der Digitalisierung als technologische Komponente bei der Optimierung von unseren Lebenswelten schaffen. Als Dialogplattform will sie Ideengeber, Koordinator, Begleiter und Förderer für die grundlegenden Änderungen und Innovationen auf Basis digitaler Technologien sein, damit Bürger, Wissenschaftler, Planer, Unternehmen und politische Entscheidungsträger bei der Steuerung der Veränderungen Verantwortung übernehmen und bei der Umsetzung mitwirken können – mit dem klaren Ziel, lebenswerte Orte zu gestalten.

Fokus der Themenplattform Digitales Planen und Bauen

Die Zukunft des Planens, Bauens und Bewirtschaftens wird wesentlich durch den digitalen Wandel bestimmt. Die Erstellung digitaler Bauwerksmodelle, die anschließend mit neuen Technologien realisiert werden und dann als Grundlage für die Betriebsphase dienen, wird in einigen Jahren den Baualltag bestimmen und ein entscheidender Katalysator für Fortschritte im Bauwesen sein. Die gesamte Wertschöpfungskette über den Lebenszyklus eines Bauwerkes ist im Kontext der Digitalisierung neu zu überdenken – vom ersten Ressourceneinsatz bis zu einem möglichen Rückbau.

Verbunden damit ist allerdings auch ein enormer Veränderungsprozess, der alle Beteiligten fordert:

  • Regeln und Prozesse zu überdenken
  • das Handeln zu ändern
  • neue Werkzeuge und Methoden einzusetzen
  • in einer anderen Art und Weise zu kommunizieren und zu kooperieren

Nur wenn wir im Ganzen denken, wird die digitale Transformation ihr Potenzial voll ausschöpfen. Dabei sind alle Beteiligten bei der Digitalisierung mitzunehmen, insbesondere auch die vielen kleineren und mittleren Unternehmen, die das Rückgrat der bayrischen Bauindustrie bilden.

Fordern heißt aber auch fördern. Entsprechend ist die Zielsetzung der Themenplattform Digitales Planen und Bauen; sie will mit ihrem Angebot Forschung anregen, Wissen und Erfahrungen vermitteln, Initiativen und Kooperationen anstoßen und übergreifend als kompetenter und unabhängiger Dialogpartner zur Verfügung stehen.

Fokus der Themenplattform Smart Cities and Regions

Mehr Informationen hierzu in Kürze

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Alle Veranstaltungen

Organisation der Themenplattform

Sprecher und Koordinatoren

Themenplattform Digitales Planen und Bauen:

Wirtschaftlicher Sprecher: Johann Bögl (Max Bögl Group)

Wissenschaftlicher Sprecher: Prof. Dr.-Ing. André Borrmann (TU München)

Koordinator: Michael Nachtsheim (ZD.B)
michael.nachtsheim@zd-b.de
+49 (0)89 – 24 88 07 -164

Themenplattform Smart Cities and Regions:

Wirtschaftlicher Sprecher: Jenny Bofinger-Schuster (Siemens München)

Wissenschaftlicher Sprecher: Prof. Dr. rer. nat. Thomas H. Kolbe (TU München)

Sprecher der Kommunen: Klaus Illigmann (Stadt München)

Koordinator: Willi Steincke (ZD.B)
willi.steincke@zd-b.de
+49 (0)89 – 24 88 07 – 120