Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auftaktveranstaltung CDR-Lab

 

Dienstag, 15. Oktober 2019

Nicht alles, was legal ist, ist auch legitim!
Unternehmerische Verantwortung – digital gedacht

Im Gegensatz zur rechtlichen Grundlage, die für alle gleich verbindlich und notwendig ist, kann jedes Unternehmen freiwillig einen Wertekanon hinsichtlich Daten-, Algorithmen- und KI-Nutzung für seine Digitalisierung aufstellen und nach eigenen Regeln umsetzen. Inzwischen findet dieser Ansatz unter dem Stichwort Corporate Digital Responsibility (CDR) auch Einzug in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Gleichwohl fehlt es an einheitlichen Kriterien, an umsetzbaren Standards, an nützlichen Hilfsmitteln und an nachvollziehbaren Prozessen, wie Unternehmen einen Mehrwert für Gesellschaft und Unternehmen daraus generieren können.

Um hier voranzuschreiten, bringt dimension2 economics & philosophy consult GmbH gemeinsam mit den Partnern Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B), dem Algorithm Accountability Lab und dem Zentrum für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft (zem::dg) Unternehmen zusammen, die im Rahmen eines kooperativen Prozesses – Stichwort CDR-Lab – ihre Ressourcen bündeln wollen, um konkrete Lösungen zu erarbeiten.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 15. Oktober 2019, von 13:00 – 17:00 Uhr in der Kreativwerkstatt, Thierschstraße 20 in 80538 München statt.

Agenda:

  • Begrüßung und Vorstellungsrunde
  • Impulsvortrag zum Spannungsfeld Ethik, Regulatorik und Wirtschaft in der Digitalisierung (Rainer Friedl)
  • Praxisvortrag der Otto Group mit Diskussion
  • Vorstellung der CDR-Lab-Initiative (Alexander v. Stülpnagel)
  • Vorstellung von möglichen Projektideen (Christopher Koska, Marc Hauer)
  • Feedbackrunde und nächste Schritte
  • Get together

Da die Teilnehmerzahl für die CDR-Auftaktveranstaltung auf 25 Personen begrenzt ist, bitten wir Sie, sich bis zum 20. September 2019 formlos per E-Mail an kontakt@dimension2.consulting anzumelden.