Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eröffnung des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation (bidt)

17. & 18. Juli 2019

 

Das Bayerische Forschungsinstitut für Digitale Transformation (bidt) nimmt seine Arbeit auf. Mit interdisziplinärer Forschung, datenbasierten Analysen und intensiver Kommunikation mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen beteiligt sich das bidt an der Gestaltung der digitalen Transformation zum Nutzen der Gesellschaft.
Das bidt ist ein Institut der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am 17. und 18. Juli statt und dreht sich um das Thema “Daten nützen, Daten schützen – Herausforderungen für Europa”.

 

Programm am 17. Juli  (Einlass ab 16:30 Uhr):


17:00 Uhr
Grußwort Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

17:15 Uhr
Grußwort Prof. Thomas Höllmann, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

17:30 Uhr
Begrüßung Prof. Alexander Pretschner, Vorsitzender des bidt-Direktoriums

17:45 Uhr
Digitale Transformation: Mehr als eine Herausforderung. Eine Gestaltungsaufgabe.
Prof. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für politische Bildung, Mitglied des bidt-Direktoriums

18:30 Uhr
Forum Junge Forschung: Kurzvorträge zur Digitalen Transformation von Medien und Öffentlichkeit; Moderation Prof. Lisa Herzog, Mitglied des bidt-Direktoriums

19:15 Uhr Abendessen

 

 

Programm am 18. Juli (Einlass ab 8.00 Uhr):

 

8:30 Uhr
Grußwort Dr. Hans Michael Strepp, Amtschef Bayerisches Staatsministerium für Digitales

8:45 Uhr
Begrüßung Prof. Alexander Pretschner, Vorsitzender des bidt-Direktoriums

9:00 Uhr
Moderierte Diskussion mit Impulsvorträgen zum Thema:
Datenverwertung und Gemeinwohl: Wieviel Datenschutz verträgt die Digitale Wirtschaft?
Teilnehmer: Max Schrems, Datenschutzaktivist, Dr. Markus Löffler, CTO der Allianz SE und Prof. Dirk Heckmann, Mitglied des bidt Direktoriums

10:00 Uhr
Mehr Kontrolle, mehr Selbstorganisation – oder doch beides? Führung im Zeitalter von Big Data
Prof. Andreas Boes und Prof. Thomas Hess, Mitglieder des bidt-Direktoriums

10:30 Uhr
Pause

11:00 Uhr
Mediatheken der Zukunft
Prof. Hans-Bernd Brosius, Professor für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

11:30 Uhr
Rechtssache Mensch ./. Maschine. Automatisierte Ursachenermittlung, Verantwortung und Haftung in der digitalen Welt
Prof. Alexander Pretschner und Prof. Dirk Heckmann, Mitglieder des bidt-Direktoriums

12:00 Uhr
Digitaler Humanismus
Prof. Julian Nida-Rümelin, Mitglied des bidt-Direktoriums, Staatsminister a. D.

12:30 Uhr Mittagessen

 

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Hier geht’s zur Anmeldung.