Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachworkshop: Digitalisierung im Krankenhaus und in der Rehabilitation – Herausforderungen, Potentiale und Fördermöglichkeiten

Welche Potentiale eröffnen Digitalisierung und kognitive Intelligenz für Versorgung, Forschung und Verwaltungsprozesse und welche Innovationspotenziale realisieren Krankenhäuser und Rehaeinrichtungen z.B. im Kontext von APIs, digitalen Plattformen und elektronischen Patientenakten bereits schon heute? Der angebotene Workshop richtet sich an Entscheider, IT-Verantwortliche sowie Therapeuten, Pflegeverantwortliche, Chef- und Oberärzte. Angeleitet von Praxis- und Forschungsexperten aus deutschen Kliniken (wie u.a. dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, der Fachklinik Ludwigsmühle, dem Universitätsklinkum Erlangen und dem Klinikum Rechts der Isar), des ZD.B und der IBM werden bereits umgesetzte Digitalisierungsinnovationen und -herausforderungen vorgestellt und Impulse für neue Projekte, Förderanträge und Kooperationen unter den Anwesenden gesetzt.

Programm:

09:30 – 10:00 Begrüßungscafe
10:00 – 10:15 Welcome Note (Dr. Barbara Böttcher – IBM; Dr. Holger Wittges – ZD.B)
10:15 – 11:00 Besucher-Tour durchs Watson IoT
11:00 – 11:15 Cafe Break
11:15 – 11:30 Fördermöglichkeiten im Rahmen Bayern Digital II, Digitale Medizin (Marlene Bohrer-Steck – ZD.B)
11:30 – 12:15 Die elektronische Patientenakte ‘UKSH Hub’ als Lösung für Versorgung, Verwaltung und Forschung (Dr. Christian Elsner – UKSH, Thorsten Gau – IBM)
12:15 – 13:00 Realität und Zukunft: APIs und digitale, evidenzbasierte Mehrwertservices als neue Geschäftsmodelle für Krankenhäuser, Rehabilitation und Forschung (Bart de Witte – IBM)
13:00 – 14:00 Lunchbreak
14:00 – 15:30 Parallele Break Out Sessions mit begleitendem Coaching zu Forschungsförderung und Business-Model Entwicklung (Marlene Bohrer-Steck – ZD.B; Dr. Marion Schnute – IBM)

  1. Digitale Mehrwertservices zur Verbesserung von Patientenerlebnis und Versorgungsprozessen (Lena Piest, Dr. Christian Elsner – UKSH)
  2. Die Vision des kognitiven OPs und Krankenhauses – Rolle digitaler Assistenten in der Chirurgie und Pflege 4.0 (Prof. Feussner, PD. Dr. Wilhelm, Daniel Ostler – Klinikum Rechts der Isar; Thorsten Gau – IBM)
  3. Digitalisierung in der klinikübergreifenden Zusammenarbeit in Versorgung und Forschung am Beispiel Onkologie und Geriatrie (Dr. Samrend Saboor – Siemens Healthineers; Volker Mielke – IBM)
  4. Design Thinking Workshop: Von der Forschungsidee über den API Service zum digitalen Geschäftsmodell (Dr. Christian Gawron – Fachhochschule Südwestfalen; Bart de Witte – IBM)
  5. Digitalisierung in der Rehabilitation und ambulanten Rehanachsorge (Dr. Dirk Kratz – Fachklinik Ludwigsmühle; Robert Setz – IBM)
  6. KI in der medizinischen/zahnmedizinischen qualitätsgesicherten Entscheidungsunterstützung für die Klinik und Lehre (Prof. Marco Kesting – UK Erlangen; Dr. Alexander Ammann & Änne Kappeler – Quintessenz Verlags-GmbH, Rüdiger Henrici – [j]karef GmbH; Andre Rausch – IBM)
15:30 – 16:00 Abschlussplenum (Marlene Bohrer-Steck; Dr. Marion Schnute)

 

Der Workshop wird angeboten von der IBM Deutschland in Kooperation mit dem Zentrum Digitalisierung Bayern (ZD.B).

Anmeldung und Ansprechpartnerinnen IBM:
Frau Dr. Marion Schnute und Frau Rieke Vedova
Portfoliomanagement Health & Care IBM Gesundheitsplattform
Anmeldungen per Email an Frau Rieke Vedova

Anfahrtsbeschreibung zum IBM Watson IoT Headquarter in München