Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das MonArch-System – ein Werkzeug für semantische Technologien

10.-11. Oktober 2019, Universität Passau

Am 1. Juli 2019 konnten sich die Teilnehmer*innen der Veranstaltung „Semantische Technologien in Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur“ der Themenplattform Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) einen Überblick über das Themenfeld semantischer Technologien und deren Nutzung in unterschiedlichen Bereichen verschaffen.

An diesen Austausch möchten wir nun anknüpfen und den Fokus im nächsten Schritt auf den konkreten Einsatz semantischer Technologien in der Praxis legen. Dazu laden wir Sie herzlich zu dem Workshop „Das MonArch-System – ein Werkzeug für semantische Technologien“ am

Donnerstag, 10. Oktober 2019 von 15.00 h bis 19.00 h

und

Freitag, 11. Oktober 2019 von 9.00 h bis 14.00 h

ein. Die Veranstaltung findet im IT-Zentrum (ITZ, Raum 017) der Universität Passau (Innstraße 43, 94032 Passau) statt und wird vom Institut für Informationssysteme und Softwaretechnik (IFIS) ausgerichtet.

MonArch ist ein Informationssystem, das auf die raumbezogene digitale Dokumentation von Bauwerken und geographischen Flächen spezialisiert ist. Es können sowohl historische Gebäude und archäologische Stätten als auch Bestandsbauten und Flächen dokumentiert werden. MonArch kann als Informationsbasis ebenso für die Restaurierung und Pflege von Gebäuden des Kulturerbes eingesetzt werden wie für die Administration und das Management zeitgenössischer Strukturen. MonArch wird aktuell an vielen historischen Stätten und Bauwerken eingesetzt, darunter bekannte UNESCO Welterbestätten.

Weitere Informationen zum MonArch-System finden Sie unter
http://www.monarch-system.de

Insbesondere am ersten Workshoptag dürfen Sie sich u.a. auf folgende Fachvorträge freuen:

  • Kulturerbe-Dokumentation auf dem Weg ins Semantic Web: Neuausrichtung, Aus- und Umbau einer Bestandsdatenbank
    (Angela Kailus, Stellvertretende Direktorin des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg)
  • Die Nürnberger Großkirchen: Ein semantisch annotierter Plansatz
    (Kompetenzzentrum Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (KDWT) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
  • MonArch – Best Practice für semantische Technologien
    (Dr. Alexander Stenzer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informationssysteme und Softwaretechnik)

Das Programm des zweiten Workshoptages ist von praktischen Beispielen zum Einsatz des MonArch-Systems geprägt und richtet sich insbesondere an MonArch-Anwender. Auch der zweite Tag steht Ihnen bei Interesse offen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm.

Wir würden uns freuen, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Eine Anmeldung ist ab sofort über Frau Anne-Kathrin Böhm (anne-kathrin.boehm@uni-passau.de,
Tel.: 0851 509 3185) möglich, die Ihnen auch für weitere Rückfragen zum Workshop gern zur Verfügung steht. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie nur am ersten oder an beiden Workshoptagen teilnehmen möchten. Anmeldeschluss ist der 7. Oktober 2019.