Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Forum Utility 4.0 – Digitalisierung der Stadtwerke

29. Mai 2017

Das Thema Digitalisierung ist für regional agierende Unternehmen ein Thema, das mit großen Wertschöpfungspotentialen verbunden ist.  Stadtwerke sind für Bayern besonders wichtig: Als regional verwurzelte und mit vielen Geschäftsbereichen ausgestattete Akteure sind sie entscheidende Gestalter der Energiewende und der Digitalisierung in Bayern – jetzt und in der Zukunft.

Der Austausch und die Zusammenarbeit beim Thema Digitalisierung ist essentiell, um Chancen frühzeitig zu erkennen, Risiken realistisch einschätzen zu können und gemeinsam für regionale Wertschöpfung zu sorgen.

Das Forum Utility 4.0 – Digitalisierung der Stadtwerke ist ein ZD.B Austauschforum für Bayerische Stadtwerke mit relevanten Forschungsprojekten und Unternehmen, potentiellen Gründern und Experten, das 2017 von der ZD.B Themenplattform „Digitalisierung im Energiebereich“ in Kooperation mit IGZ Bamberg und Frankenmetering durchgeführt wird.

Es ist organisiert in mehreren Arbeitsgruppen zu thematischen Schwerpunkten der Digitalisierung der Stadtwerke – Herausforderungen, Lösungsansätze, Chancen und Risiken im digitalen Wandel.

Das erste Forum findet am 29.5. am IGZ Bamberg statt und bietet Arbeitsgruppen zu den Themen:

1)    Datenverwertung und Datenanbindung für den Verteilnetzbetrieb

2)    Betriebs- und Geschäftsmodelle für zentralisierte SaaS (Software as a Service) Plattformen

3)    Die zukünftige Rolle der Stadtwerke in der Digitalisierung: Datengetriebene Geschäftsmodelle

Jeder Teilnehmer durchläuft alle Arbeitsgruppen innerhalb von drei Sessions und hat somit eine Austauschmöglichkeit mit einer großen Anzahl von Akteuren zu drei spannenden Themen. Jede Arbeitsgruppe wird durch einen Coach geleitet und die Ergebnisse der Diskussionen zusammengefasst und den Teilnehmern nach der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Da die Teilnehmerzahl der Veranstaltung organisatorisch limitiert ist, können maximal zwei Vertreter einer Organisation teilnehmen. Das Forum bietet eine unkomplizierte Austauschmöglichkeit, bei der Erkenntnisse gesammelt, Erfahrungen ausgetauscht und die Zusammenarbeit gesucht werden können.

 

Agenda

12:30 – 13:00    Registrierung

13:00 – 13:10    Begrüßung / Erklärung des Formats, Maximilian Irlbeck

13:10 – 13:35    Keynote 1: Sicht eines Stadtwerks, Dr.-Ing. Michael Fiedeldey, Stadtwerke Bamberg

13:35 – 14:00   Keynote 2: Sicht eines Forschungsprojekts, Vasileios Koutsoumpas (TU München), Prof. Gerd Heilscher (HS Ulm), Projekt ESOSEG

14:00 – 14:25   Keynote 3: Sicht eines Unternehmens, Dr. Heiko Schell, KISTERS AG

14:25 – 14:45   Kaffeepause

14:45 – 15:30   Verteilte Arbeit in den Arbeitsgruppen – Session 1

15:30 – 15:35   Wechsel der Gruppen

15:35 – 16:20   Verteilte Arbeit in den Arbeitsgruppen – Session 2

16:20 – 16:25   Wechsel der Gruppen

16:25 – 17:10   Verteilte Arbeit in den Arbeitsgruppen – Session 3

17:10 – 17:30   Kaffeepause

17:30 – 18:00   Schlussplenum & Vorstellung der Ergebnisse

18:00 – 18:05   Verabschiedung

18:05 – 19:45   Networking & Get-together

 

Zweck der Veranstaltung

Wir wollen das Thema „Digitalisierung im Energiebereich“ für Stadtwerke aufgreifen und für einen direkten Austausch sorgen – zwischen Bayerischen Stadtwerken und Bayerischen Projekten, Unternehmen und Gründern, die aktiv sind im Bereich der Stadtwerke. Wir wollen diskutieren, welche Ansätze für Bayerische Stadtwerke sinnvoll sind und wie diese unterstützt werden können.

Die Veranstaltung ist als Austauschforum konzipiert: Ein Forum, das in mehreren Teilbereichen den unmittelbaren Austausch fördert und fordert. Der Einsatz eines neuartigen Formats soll eine thematisch tiefen Austausch ermöglichen und für eine enge thematische und personelle Vernetzung sorgen, damit die Digitalisierung des regionalen Raums im Bereich der Stadtwerke in Bayern gelingen kann.

Die Themen, die während des Forums identifiziert werden, fließen direkt in die weitere Arbeit der Themenplattform, in existierende und zukünftige Projekte ein.

Für die Veranstaltung sind Vertriebszwecke oder Firmenwerbung aus Neutralitätsgründen ausgeschlossen.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier bis zum 24. Mai für die Veranstaltung an.