Lade Veranstaltungen

Der Workshop Bildungsinstitutionen im digitalen Raum – Schule und Museum zielt in einem ersten Schritt auf einen Austausch über laufende Aktivitäten und Best Practices.

Workshop: Bildungsinstitutionen im digitalen Raum – Schule und Museum

23. April 2018

Schule und Museum – beide haben einen Bildungsauftrag, dem sie seit mehr als hundert Jahren erfolgreich nachkommen. Vielfach haben sie ähnliche Wege eingeschlagen und Methoden erprobt, um ihrem Auftrag durch gemeinsame Angebote noch besser nachkommen zu können. Und zunehmend nutzen beide digitale Möglichkeiten für die Vermittlung und Präsentation der Artefakte und Ausstellungsobjekte wie auch als Lernmaterialien. Die digitalen Präsentationsformen und Vermittlungsformate sind wie geschaffen dafür, dem originären Lehrauftrag an Schulen, in Museen, Kulturinstitutionen, Archiven und universitären Lehrsammlungen gemeinsam nachzukommen.

 Der Workshop zielt in einem ersten Schritt auf einen Austausch über laufende Aktivitäten und Best Practices derjenigen Institutionen in Bayern, die sich bereits im Feld der digitalen Vermittlung von Kulturgut bewegen und sich dabei eine starke Zusammenarbeit mit den Schulen wünschen, bzw. hier bereits erfolgreich Projekte angestoßen und durchgeführt haben. Gerade in der Zeit, in der Schulen an Medienentwicklungsplänen arbeiten, Informatik und digitale Kompetenzen für alle weiterführenden Schulen und in allen Fächer in den neuen Lehrplänen verankert werden, ist es notwendig, die Frage anzugehen, inwieweit gerade die Arbeit mit digitalen Kulturgütern in Bayerns Sammlungen, Bibliotheken und Archiven den Erwerb digitaler Kompetenzen bei den Schülern unterstützen kann, wenn Schule, Lehrplan und Angebot der Kulturinstitutionen miteinander verzahnt werden.

 Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Teilnahme ist auf Einladung möglich.