Mobilität: Austauschplattform Autonomer eBus nimmt Arbeit auf

Als Diskussionsgruppe und Testlabor für autonomes Fahren rief Bayern Innovativ vor kurzem die Austauschplattform Autonomer eBus ins Leben. Zur Kick-off-Veranstaltung der Initiative am 13. Juli trafen sich Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft am Sitz der Gesellschaft in Nürnberg. Für das Zentrum Digitalisierung.Bayern nahm Dr. Mara Cole, Koordinatorin der Themenplattform Vernetzte Mobilität, am Treffen teil.

Im Mittelpunkt der neuen Plattform stehen der Erfahrungsaustausch sowie der Erwerb von Wissen. Durch das eigenständige Testen von Fahrzeugen in Verbindung mit lokaler Infrastruktur möchten die Teilnehmer mehr über das Potenzial und zu lösende Probleme im Bereich der automatisierten Mobilität erfahren.

Außerdem soll die Plattform die Vernetzung der Teilnehmer ermöglichen sowie eine agile Kommunikation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft fördern. Hierfür können auch Vertreter aus Industrie und Politik wie auch von Fahrgastverbänden und der Stadtverwaltung einbezogen werden.

Die Kick-off-Veranstaltung eröffneten Prof. M. Plechaty der Hochschule Neu-Ulm und Prof. S. Schneider der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten mit einem Überblick der eigenen Forschungsprojekte. Dr. Guido Weißmann, Dr. Andreas Böhm sowie Jennifer Reinz-Zettler von Bayern Innovativ moderierten die anschließende Diskussion.

Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen bzw. einer Teilnahme an der Austauschplattform haben, kontaktieren Sie bitte Dr. Mara Cole, Koordinatorin der ZD.B-Themenplattform Vernetzte Mobilität, unter mara.cole@zd-b.de.

(fb)

Von | 2018-01-26T12:42:24+00:00 02.08.2017|