Zehn ZD.B Fellows für das Graduate Program ausgewählt

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle gibt Förderung von zehn
Promovierenden im Rahmen eines Doktorandenprogramms des
Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) bekannt

Die Einrichtung eines Doktorandenprogramms ist nach der Schaffung von zusätzlichen 20 Professuren, der Einrichtung von sieben Nachwuchsforschungsgruppen, der Etablierung von zehn Innovationslaboren für Studierende und der Verstärkung der Entrepreneurship-Ausbildung an elf Hochschulen die fünfte Maßnahme im Rahmen des ZD.B, die die Forschung und Lehre an den bayerischen Universitäten und HAW im Zukunftsfeld der Digitalisierung weiter stärkt. Damit werden nun alle im Rahmen des ZD.B geplanten Fördermaßnahmen für die Wissenschaft umgesetzt.

Doktorandenprogramm des Zentrum Digitalisierung.Bayern

Eine wichtige Maßnahme zur Stärkung der Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung ist die Förderung von Doktorandinnen und Doktoranden. Dazu wird am Zentrum Digitalisierung.Bayern ein bayernweites Doktorandenprogramm aufgebaut. Mit dem Förderprogramm ermöglicht das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst bis zu zehn Promovierenden an staatlichen bayerischen Hochschulen eine finanzielle Förderung ihres Promotionsvorhabens. Durch zehn ZD.B Fellowships sollen Promotionsvorhaben von besonders qualifizierten Doktorandinnen und Doktoranden gefördert werden, die einen für die Digitalisierung bedeutenden technisch, wirtschaftlich oder gesellschaftlich relevanten Fokus haben. Die Förderung durch ein ZD.B Fellowship umfasst die Finanzierung einer Stelle nach TV-L E13 (100%) für die Dauer von i.d.R. drei Jahren zur Durchführung eines Promotionsvorhabens an einer staatlichen bayerischen Universität oder in Kooperation bzw. im Verbund einer staatlichen bayerischen Universität und einer staatlichen bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften.

 

Anwendungsorientierte und innovative Kurse zu hochrelevanten Themen der Digitalisierung

Neben der finanziellen Förderung als Fellow ist eine Teilnahme am Graduiertenprogramm des ZD.B verbunden. Die Fellows können damit an anwendungsorientierten Kursen und Veranstaltungen zu hochrelevanten Themen der Digitalisierung teilnehmen. Als Teil des ZD.B-Netzwerks haben die Fellows zudem Zugang zu allen ZD.B-Events und können im Rahmen von Netzwerkveranstaltungen von einem interdisziplinären Austausch mit anderen Promovierenden an bayerischen Hochschulen sowie Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft profitieren. Ein vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst beauftragte Begutachtungsgremium aus Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft hat in einem mehrstufigen Auswahlprozess alle Bewerbungen sorgfältig bewertet und diskutiert. Bewertungskriterien waren insbesondere die fachliche Qualifikation, die wissenschaftliche Qualität des Forschungsprojekts sowie die persönliche Eignung. Das Begutachtungsgremium hat auf der Grundlage einer vergleichenden Bewertung der eingereichten Bewerbungen Förderempfehlungen an das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst ausgesprochen, das auf der Grundlage der Empfehlungen des Gremiums über die Förderung entschieden hat und die zehn besten Kandidatinnen und Kandidaten ausgewählt hat.

Wir freuen uns, die zehn geförderten ZD.B Fellows im Zentrum Digitalisierung.Bayern begrüßen zu dürfen. Details zu den geförderten Personen und ihren Projekten erhalten Sie ab 2018 hier.

 

Kick-Off Event am 1. und 2. Februar 2018

Das ZD.B Graduate Program, an dem in einem Pilotjahrgang Promovierende der wissenschaftlichen Initiativen des ZD.B sowie die ZD.B Fellows teilnehmen können, startet mit einem Kick-Off Event am 1. und 2. Februar in der Geschäftsstelle des ZD.B in Garching. Das ZD.B bietet Teilnehmern des Graduate Program anwendungsorientierte und innovative Kurse sowie Workshops zu hochrelevanten Themen der Digitalisierung an. Neben der Vermittlung methodischer und fachlicher Kenntnisse in Querschnittsthemen der Digitalisierung steht auch die interdisziplinäre Vernetzung mit sämtlichen involvierten Akteuren anderer ZD.B-Initiativen sowie das Angebot eines individuellen Mentorings im Mittelpunkt des Programms. Details zu den angebotenen Veranstaltungen des Graduate Program finden Sie hier.

By | 2017-12-18T15:39:46+00:00 14.12.2017|